Darf ich vorstellen …

Wenn neue Werkzeuge auf den Markt kommen, teste und probiere ich diese nach Möglichkeit aus, um mir ein Bild über die Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten zu machen. Deshalb weiß ich schnell und zuverlässig, welches Werkzeug sich für die individuellen Arbeitsprozesse eignet.

Meine Empfehlung: Von jedem nur das Beste.

3M, VSM, NORTON und DEERFOS übertrumpfen sich immer wieder mit Bestleistungen beim Schruppen von hochlegierten, zähen und schwer zerspanbaren Stählen: Die neuesten Entwicklungen von Schleifbändern mit Polyesterunterlage und keramischem Kornmaterial bewähren sich hervorragend beim Schleifen von Titanlegierungen für Flugzeug- und Gasturbinen sowie bei der Bearbeitung von Bronzeguß. Im großen Katalogprogramm von SIA und Klingspore finden sich neben den Bänder für die Metallbearbeitung auch tolle Qualitäten für die Holz-, Kunststoff und Glasbearbeitung. Mit dem Schleifbandmaterial von HERMES sind wiederum sehr gute Standzeiten bei der Spanplattenbearbeitung zu erreichen. Einen glänzenden Eindruck hinterlassen HERMES, 3M, NORTON und SIA beim Lackschliff. Bibielle dagegen lässt beim Satinieren schon mal den Platzhirsch 3M matt aussehen, beide bieten hervorragende Schleif-Vlies-Materiealien für Vlies-Bänder, Vlies-Walzen, Schaft- und Handwerkzeuge. Der Klingsporkatalog ist sehr gut für Handwerker selektiert, und Rhodius als größter deutscher Hersteller liefert neben Dronco, Tyrolit und Rüggeberg die besten Schruppschleifscheiben und Trennscheiben. Bei Lamellenschleifscheiben oder Fächerscheiben melden sich zusätzlich Lukas-Erzett/Rottluff und auch Klingspor zu Wort.

Nach oben